Die passenden Socken aus Baumwolle finden

Socken müssen einiges aushalten. Denn die Socke ist im Schuh schon einigen Strapazen ausgesetzt. Kein anderes Kleidungsstück ist mehr Hitze und Feuchtigkeit ausgesetzt als Socken in den Schuhen. Hinzu kommt die ständige Reibung zwischen Socke und der Innensohle des Schuhs. Diese Reibung wirkt den ganzen Tag auf das Material ein. Guten Socken macht das nichts aus. Socken aus nicht hochwertigem Material schon. Diese zeigen nach kurzer Zeit bereits entsprechende Schwächen. Das Socken-Material löst sich an den Reibungspunkten – der Ferse, dem Mittelteil und dem Zehenbereich recht schnell auf. Letztlich wirkt auch das Gewicht des Trägers von Socke und Schuh auf das Socken-Material ein. Aus diesem Grund ist Baumwolle als Herstellungsmaterial von Socken ideal. Dieses Material gilt als vorteilhaft in vielerlei Hinsicht.

Was sind die Vorteile von Baumwollsocken

Schon von der Uroma konnte man sich anhören, dass Socken aus Baumwolle das beste Material sind, das man verwenden könnte für zum Sockenstricken. Grund dafür ist, dass jeder, der keine Baumwollsocken trägt, an den Füßen schwitzt. Aus diesem Grund wandert der Blick von vielen Verbrauchern beim Sockenkauf – da kaum mehr Socken selbstgestrickt werden – auf den Baumwollanteil. Welche Vorteile haben Socken aus Baumwolle nun wirklich? Hat es damit zu tun, dass Baumwolle ein Naturprodukt ist? Tatsächlich haben Baumwollsocken viele Vorteile. Begründet sind diese durch die natürlichen Eigenschaften der Baumwolle. Hierzu gehört, dass Baumwolle bis zu 65 Prozent des Eigengewichts in Flüssigkeit aufnehmen kann.

Baumwolle verfügt zudem über eine hohe Schmutz- und Ölaufnahmefähigkeit. Dieses Naturmaterial gilt zudem als hautfreundlich und aus Baumwolle hergestellte Socken sind angenehm zu tragen und bergen ein sehr geringes Allergiepotential. Baumwolle fühlt sich auf der Haut ungemein weich an und kann auch mit anderen Materialen gemischt werden. Kostengünstig ist Baumwolle auch, selbst Bio-Baumwolle bzw. Fairtrade-Baumwolle. Auf diese Markenzeichen sollte allerdings beim Kauf geachtet werden, wenn es geht. Grundsätzlich gilt Baumwolle als kostengünstiges Naturprodukt.

Socken aus Baumwolle halten grundsätzlich länger als Socken aus anderen Materialien. Es ist hier die Struktur von Baumwolle allgemein, die sich auch verarbeitet auch auf die Socken auswirkt. Socken aus Baumwolle reißen nicht so leicht und scheuern an Ferse, an den Zehen und im Mittelbereich nicht so schnell durch, auch wenn sie den ganzen Tag über in Schuhen getragen werden.

Dass sich Baumwollsocken prall und dick anfühlen, ist ein Mythos. Socken aus Baumwolle sehen zwar meist dick aus, fühlen sich aber zart auf der Haut an und sind auch nicht „schwer“ an den Füßen. Darüber hinaus geben Baumwollsocken auch jede Menge Halt.

Ein weiterer Vorteil, der vielleicht erwähnenswert ist: Baumwollsocken sind schwer entflammbar. Läuft man an einem Lagerfeuer nur mit Socken herum, muss man nicht Angst haben, dass wenn ein Funken auf die Socken kommt. Baumwollfaser in der Nähe von Flammen schmelzen nicht gleich. Kontaktfeuer brennt allerdings sofort.

Vorteile haben Baumwollsocken auch beim Waschen. Grundsätzlich gilt: Auch stark verschmutzte Baumwollsocken werden schnell wieder sauber. Dafür bedarf es keiner hohen Waschtemperatur. Stark verschmutzte Socken sollten allerdings erst eingeweicht werden.

Baumwollsocken kaufen

Gerade im SaleBestseller Nr. 1
10 Paar Socken 100% Baumwolle Damen & Herren Socken ohne Gummidruck und ohne Naht (Schwarz 43-46)
10 Paar hochwertige Business Socken | dünner atmungsaktiver Stoff; Handgekettelte Fußspitze | keine spürbare Naht
23,99 EUR 19,99 EUR

Was muss man über Baumwollsocken wissen

Socken aus Baumwolle sind ideal für empfindliche Füße geeignet. Damit sind diese Socken auch für Allergiker geeignet, die auf Synthetikfasern regelrecht allergisch reagieren. Baumwolle löst als Naturmaterial auch keine Allergien aus. Das heißt, wer Baumwollsocken trägt, der kann sich sein, dass dadurch keine Allergien ausgelöst werden. Baumwolle gilt zudem als hautfreundlich, kühlend und schweißaufsaugend (siehe hierzu unseren Artikel Anti Schweiß Socken) und pflegeleicht. Es gibt natürlich nicht nur Baumwollsocken, die zu 100 Prozent aus Baumwolle sind. Doch auch Polyester als Zusatzmaterial hat seine Vorzüge. Schwitzfüße oder Fußpilz werden grundsätzlich reduziert, wenn Baumwolle einen Materialanteil bei Socken hat. Socken aus 100 Prozent Baumwolle können sogar Nachteile haben. Denn trägt man diese länger, können die Socken Falten schlagen. Grund dafür ist, dass kein straffender Stoff wie Polyamid oder Elasthan vorhanden ist. Baumwollsocken zeichnen sich daher nicht unbedingt durch Elastizität aus und haben entsprechend keinen perfekten Sitz. Nach einer gewissen Zeit weiten sich Socken aus reiner Baumwolle zudem. Dieses Gefühl haben Nutzer von solchen Socken schon von Beginn an. Es ist schon eine Umstellung Socken aus Baumwolle zu tragen, wenn vorher Socken aus Mischgewebe getragen wurden. Es kommt hier allerdings auch daran, wie die Baumwolle verarbeitet wurde.

Wie bereits kurz angesprochen lassen sich socken aus Baumwolle einfach und schnell reinigen. Die Waschmaschine ist hier das Mittel erster Wahl. Allerdings kann man nie davon ausgehen, dass Baumwollsocken sich alle gleich waschen lassen. Wichtig ist die Hersteller Info zu beachten. Liegt keine Hersteller Information vor, gilt bei Baumwollsocken: Nicht höher temperiert als 30 Grad in der Waschmaschine waschen. Am besten den Schonwaschgang einschalten und mit Fein- oder Wollwaschmittel (am besten enzymfrei) und im Wäschenetz die Baumwollsocken waschen. Verwendet werden sollte keine Bleiche und kein Weichspüler. Baumwollsocken sollten grundsätzlich auf der Wäscheleine getrocknet werden. Der Wäschetrockner ist sozusagen der „Tod“ von Baumwollsocken. Auch wenn das Trocknen der Socken auf der Leine länger dauert – das Ergebnis wird so sein, wie man es sich vorstellt: Die Baumwollsocken wurden durch das Waschen nicht geschädigt.

Fazit Baumwollsocken

Wann die ersten Baumwollsocken hergestellt bzw. gestrickt wurden – das kann man so genau gar nicht bestimmen. Heute ist es so, dass Baumwollsocken der Inbegriff sind für hochwertige Qualität. Wichtig ist dann nur noch die passende Größe bei den Socken zu finden. Die Größe orientiert sich beim Hersteller Fusslis und den meisten anderen Herstellern anhand der Schuhgröße des Nutzers. Größen im Bereich „von bis“ sind auch nicht selten. Doch auch diese Art von Angabe bietet eine sehr gute Orientierungsmöglichkeit. Zu große Socken sind auch nicht gut, vor allem nicht beim Material Baumwolle.

Letzte Aktualisierung am 27.10.2021 um 10:26 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API